RTL Deutschland und Gruner + Jahr bilden nationalen Cross-Media-Champion

06 August 2021, Luxemburg/Köln/Hamburg
  •  Zusammenführung von Gruner + Jahr (G+J) und RTL Deutschland schafft einen cross-medialen Champion in den Bereichen Fernsehen, Streaming, Magazine, Radio und digitale Medien
     
  • RTL Deutschland und G+J haben zusammen die Größe, Ressourcen und Kreativität für den Wettbewerb mit den globalen Tech-Plattformen in Deutschland
     
  • Starkes Bekenntnis zu langfristigem Wachstum, Investitionen in Qualitätsinhalte, Vielfalt und Meinungspluralismus
     
  • Weiterer Wachstumsschub für RTL+, den führenden deutschen Streamingdienst mit mehr als zwei Millionen zahlenden Abonnenten
     
  • Transaktion: RTL Deutschland übernimmt vollständig die deutschen Magazingeschäfte und -marken von G+J für 230 Millionen Euro
     
  • Wertschöpfung durch erhebliche Synergien, die auf rund 100 Millionen Euro pro Jahr geschätzt werden  
     

Luxemburg/Köln/Hamburg, 6. August 2021 – Die RTL Group hat heute bekanntgegeben, dass RTL Deutschland mit Bertelsmann die Übernahme der deutschen Magazingeschäfte und -marken von Gruner + Jahr vereinbart hat.1 Der Kaufpreis beträgt 230 Millionen Euro (ohne Barmittel und Schulden). G+J wird damit starke Marken wie Stern, Brigitte, Geo, Capital, Schöner Wohnen, Eltern und Art sowie seine umfassende journalistische Expertise einbringen.

In den vergangenen Jahren haben RTL Deutschland und G+J ihre Zusammenarbeit in den Bereichen Werbevermarktung (Ad Alliance), Inhalte-Entwicklung und -Produktion (Bertelsmann Content Alliance) sowie Forschung und Daten (Data Alliance) ausgebaut. Die Zusammenführung beider Unternehmen baut auf diesen erfolgreichen Allianzen auf. Sie wird die Position von RTL Deutschland als führenden Partner für kreative Talente weiter stärken und zudem das dynamische Wachstum von RTL+ (TV Now) beschleunigen – dabei wird RTL Deutschland die Investitionen in lokale Inhalte, unabhängigen Journalismus, Technologien und Daten erhöhen. Ein gemeinsames redaktionelles Team mit mehr als 1.500 Journalistinnen und Journalisten bildet ein journalistisches Powerhouse für verlässliche Nachrichten, investigative Berichte und Reportagen in allen Genres – und dies über alle Plattformen Fernsehen, Audio, Magazine hinweg. Beispiele dafür sind hochwertige Wissensdokumentationen für Familien von Geo sowie das neue TV-Format Stern Investigativ.

Thomas Rabe, CEO der RTL Group, sagt: „Nach den geplanten Konsolidierungsschritten in Frankreich und den Niederlanden ist die Zusammenführung von RTL Deutschland und Gruner + Jahr der dritte Meilenstein im Jahr 2021 bei der Umsetzung unserer National-Champions-Strategie. Im wachsenden Wettbewerb mit den globalen Tech-Plattformen sind exklusive, lokale Inhalte der Schlüssel zum Erfolg – insbesondere, um das Wachstum unserer Streamingdienste weiter zu beschleunigen. Mit einem deutlichen Zuwachs an Größe, Ressourcen und Kreativität werden RTL Deutschland und G+J ihre Investitionen in jene Bereiche erhöhen, die den Unterschied machen: Premium-Inhalte und journalistische Exzellenz. Das erweiterte RTL Deutschland wird dem Publikum in Deutschland das breiteste Spektrum an hochwertiger Unterhaltung und unabhängiger Information bieten – gleichzeitig werden unsere Werbekunden von den modernsten adressierbaren Werbeformen profitieren.“

Der Verkauf der G+J-Magazingeschäfte und -marken von Bertelsmann an RTL Deutschland qualifiziert als Transaktion mit nahestehenden Unternehmen und Personen („related-party transaction“). Daher haben die unabhängigen Mitglieder des Verwaltungsrates der RTL Group über diese Transaktion abgestimmt und sie einstimmig genehmigt. Ein unabhängiger Experte (Deutsche Bank) hat den Mitgliedern des Verwaltungsrates der RTL Group eine „Fairness-Opinion“ zur Verfügung gestellt, die zu dem Schluss gekommen ist, dass der von der RTL Group zu zahlende Kaufpreise für die G+J-Magazingeschäfte in finanzieller Hinsicht fair für die RTL Group ist. Die Transaktion wurde darüber hinaus jeweils einstimmig vom Vorstand und Aufsichtsrat von Bertelsmann genehmigt und soll zum 1. Januar 2022 abgeschlossen werden.

Das erweiterte RTL Deutschland hätte im Geschäftsjahr 2020 einen Umsatz von 2,63 Milliarden Euro2 und einen operativen Gewinn (Adjusted EBITA) von 496 Millionen Euro2 erzielt.  Die potenziellen Synergien der Zusammenführung (Run-Rate-Effekt auf das Adjusted EBITA) werden auf rund 100 Millionen Euro pro Jahr geschätzt, die im Jahr 2025 vollständig realisiert werden sollen. Gruner + Jahr Deutschland wird auch in Zukunft seinen Sitz in Hamburg haben.

 

1 Die folgenden G+J-Geschäfte sind nicht Teil der Transaktion und verbleiben bei Bertelsmann: DDV Mediengruppe (Sächsische Zeitung), Territory, AppLike Group sowie die 25-Prozent-Beteiligung von G+J an der Spiegel Gruppe
2 Bereinigt und pro forma ungeprüft. Definition Adjusted EBITA: siehe Seiten 9 bis 10 im RTL Group Interim Report 2021



Kontakt

Communications & Investor Relations

Oliver Fahlbusch
Executive Vice President
Communications & Investor Relations
RTL Group
T.: +352 / 24 86 5200

Communications & Investor Relations

Irina Mettner-Isfort
Senior Director
Media & Investor Relations
T.: +49 221 456-56410
E: irina.mettner.isfort@rtlgroup.com

Über die RTL Group

Die RTL Group ist eines der führenden Unternehmen im Sender-, Inhalte- und Digitalgeschäft mit Beteiligungen an 67 Fernsehsendern, zehn Streaming-Plattformen, 38 Radiostationen, weltweiten Produktionsgesellschaften sowie einem digitalen Video-Netzwerk. Zu den Fernsehgeschäften des größten europäischen Rundfunkunternehmens zählen RTL Television in Deutschland, M6 in Frankreich und die RTL-Sender in den Niederlanden, Belgien, Luxemburg, Kroatien und Ungarn sowie Antena 3 in Spanien. Die Senderfamilien der RTL Group sind in acht europäischen Ländern entweder Nummer Eins oder Nummer Zwei. Das Flaggschiff der RTL Group unter den Radiostationen ist
RTL in Frankreich; außerdem besitzt das Unternehmen Beteiligungen an weiteren Sendern in Frankreich, Deutschland, Belgien, Spanien und Luxemburg. Das Inhaltegeschäft der RTL Group, Fremantle, gehört zu den weltweit größten Entwicklern, Produzenten und Vertriebsgesellschaften von fiktionalen und non-fiktionalen Inhalten. Fremantle verfügt über ein internationales Netzwerk von Produktionsteams, -firmen und ‑labels in 30 Ländern, das jedes Jahr mehr als 12.000 Programmstunden produziert und weltweit über 30.000 Stunden Inhalte vertreibt. Mit den Streaming-Diensten der Senderfamilien (u.a. RTL+/TV Now, 6play, Salto, Videoland), dem digitalen Videounternehmen We Are Era sowie den mehr als 360 YouTube-Kanälen von Fremantle ist die RTL Group das führende europäische Medienunternehmen im Bereich Onlinevideo. Die RTL Group besitzt außerdem die Ad-Tech-Unternehmen Smartclip und Yospace, sowie das Streaming-Tech-Unternehmen Bedrock. RTL AdConnect ist der internationale Vermarkter der RTL Group. Bertelsmann ist Mehrheitsaktionär an der börsennotierten RTL Group, welche an den Börsen in Luxemburg und Frankfurt/Main notiert und Mitglied im SDAX ist.